Tennis – Sensation in Wimbledon

Tennis – Sensation in Wimbledon

In Wimbledon gab es am Donnerstagabend die erste Riesensensation. Top-Favorit Rafael Nadal ist erstmals seit sieben Jahren wieder in der zweiten Runde eines Grand-Slam-Turniers gescheitert. Die Nummer zwei der Welt unterlag völlig überraschend einem sensationell aufspielenden Lukas Rosol aus Tschechien mach 3:18 Stunden in fünf Sätzen. Der Außenseiter konnte sein Glück kaum fassen. Nach der Partie verglich Rosol: „Das war so, als ob ein tschechisches Zweitliga-Team bei Real Madrid gewonnen hätte, im Bernabeu-Stadion.“ Niemand auf dem Centre Court hatte mit dem Aus von Nadal gerecht. Am wenigsten wohl er selbst, nachdem er vor knapp drei Wochen noch die French Open gewann. „Das tut schon sehr weh“, erklärte der Spanier nach dem Spiel niedergeschlagen.Rosol trifft nun in der dritten Runde auf Philipp Kohlschreiber. Der Deutsche setzte sich in drei Sätzen locker gegen den Tunesier Malek Jaziri durch. Mit einer Quote von 1.53 sieht bet365 den Deutschen knapp im Vorteil. Geht der Erfolgslauf von Rosol dagegen weiter, wird eine Quote von 2.37 angesetzt.